Nachrichtenarchiv

September 2009

27.09.09 - Qualifikation zur BJEM

An diesem und dem vorhergehenden Wochenende fand die erste Vorrunde zu den Berliner Jugendeinzelmeisterschaften statt. In der U10 und U12 war aus verschiedenen Gründen kein Fredersdorfer dabei. Dafür gelang unserem Starter in der erstmalig ausgetragenen Vorrunde in der AK U14 mit dem dritten Platz die Qualifikation für die Endrunde in den Winterferien im Februar 2010. Silvio Alten ging als Nr. 2 in das 7rundige Turnier. Am ersten Wochenende mit 2/3 ohne Verlust gestartet, konnte er am gestrigen Samstag mit 2/2 einen kleinen Zwischenspurt einlegen. Am Finaltag gab es mit 1/2 die sichere Qualifikation. Für die Endrunde muss Silvio noch eine Kohle auflegen und wenn das gelingt, sind alle Chancen für eine sehr gute Platzierung unter den besten Berliner 14jährigen vorhanden.
Erstmal aber herzlichen Glückwunsch zur Qualifikation.
Alle Ergebnisse der Vorrunden gibt es hier.

25.09.09 - Pokal und Blitzmeisterschaft gehen weiter

Am 21.09. fand das 7. Monatsblitz für die Jahreswertung statt. Mit einem Start - Ziel - Sieg sicherte sich etwas überraschend Arne Jeß die 20 Wertungspunkte und konnte so zur unmittelbaren Spitze in der Gesamtwertung aufschließen. Mit drei Gästen wurde es ein 12er Feld - ziemlich schwach.
Kurz vor dem Blitzturnier stand die Auslosung der 6. Pokalrunde an. Noch sind fünf Spieler im Rennen und möglicherweise wird sich nach dieser Runde daran auch nichts geändert haben.
Die entsprechenden Berichte und Tabellen sind im jeweiligen Bereich einsehbar.

17.09.09 - Heute ist ein wunderschöner Tag

In jedem Jahr ist für die Fredersdorfer Schachspieler der 17. September ein ganz besonderer Tag. An diesem Tag hat unser aller Schachvater und Ehrenmitglied des Vereins Geburtstag. In diesem Jahr feiert er seinen 95.!
Lieber Walter Wuthcke, alle Fredersdorfer Schachspieler und darüber hinaus auch die "restlichen" 600 Vereinsmitglieder gratulieren Dir ganz herzlich. Noch immer bist Du aktiv, zeigst den um vieles Jüngeren, wie man eine scharfe Klinge im Schach schlägt und dabei immer fair bleibt - zuletzt vor vier Tagen bei unserer offenen Schnellschachmeisterschaft. So soll es noch gaaaaaaanz lange bleiben.
Den Glückwünschen auf der Homepage des BSV und der Deines Vereins SC Rochade schließen wir uns gerne an.

14.09.09 - Sensation beim Schnellschach

Große Freude bei den Veranstaltern
Am Sonntag spielten wir zur Eröffnung der neuen Sasion traditionell unsere offene Schnellschachmeisterschaft. Wie immer hatten wir uns dazu liebe Freunde eingeladen. Schließlich traten 34 Spieler an die Bretter. Vorher und während der Runden konnte man sich an einem kleinen Frühstücksbüfett stärken. Das Team vom TSG Sportlerheim hat sich wieder einmal selbst übertroffen - vielen herzlichen Dank. Das war aber noch nicht die Sensation.
Die lieferte Christian Klatt, der uns in diesem Jahr aus beruflichen Gründen in den Süden der Republik verlassen hat. Mit ein wenig Glück und viel Geschick blieb er ohne Verlust und ließ in der Endabrechnung den punktgleichen Frank Hoppe per Buchholzpunkten weit hinter sich. Selbiger hat auf der Homepage des BSV bereits darüber berichtet.
In diesem Jahr konnten sich gleich mehrere Fredersdorfer in der Tabelle gut platzieren, einige hatten aber auch ziemliche Schwächephasen und lieferten so immer Anlaß zu Spötteleien.
Besonders freute es alle Teilnehmer, gemeinsam mit dem jetzt (fast) 95jährigen Begründer des Fredersdorfer Schachs Walter Wuthcke ein Turnier zu spielen. Mit 3/7 lehrte Walter so machem jungen Spund das fürchten.
Unser Dank geht an alle, die gemeinsam mit uns am Sonntag ein schönes, lustiges und faires Turnier gespielt haben.
Die Tabelle

12.09.09 - S5 Region-Cup 2009

Darauf bin ich früher auch reingefallen.
Mit dem 3. Petershagener Kinderschachturnier hat der S5 Region-Cup sein Ende gefunden. In der Altersklasse U8 belegten Erik Kreitlow, Leander Arnold und Benjamin Haischmann die Podestplätze. In der Altersklasse U10 eroberten diese Maximilian Arlt, Pia Klugmann und Max Michatz. In der U12 gewannen Robin Werner, Karl Wohlfahrt und Anton Strieks. Die gesamten Tabellen folgen in Kürze.