Nachrichtenarchiv

Dezember 2009

31.12.09 - Versprechen gebrochen

Aus meiner Ankündigung (Versprechen) wurde leider nichts. Dafür machte ich in der 6. Runde einfach zu viele primitive Fehler. Aber mit 1,5 Punkten am letzten Tag wurde es zumindest noch ein versöhnlicher Abschluss. Silvio spielte am Vormittag wie ein Bulle und am Nachmittag wie ein kleiner Angsthase. Trotzdem reichte es für ihn noch zu einem Kategoriepreis, und wie versprochen muss er davon seinem Opa etwas kaufen. Das gesamte Turnier, die Verpflegung und das ganze Drumherum waren wie immer top. Auch der Spaß stand, grade am letzten Tag, im Vordergrund. An zwei Tagen hatten wir mit Basti bzw. Gerhard auch Fanunterstützung aus den eigenen Reihen, super. Für mich und Silvio steht jetzt schon fest, das wir im nächsten Jahr wieder vor Ort sein werden.
Alle Ergebnisse findet ihr hier.

Zum Schluss wünschen wir allen die auf diese Seite klicken einen guten Rutsch ins neue Jahr. Und denkt dran am Neujahrstag hat unser Abteilungsleiter Geburstag !

29.12.09 - Silvio und Fehre im Einsatz

Prestige-Duell
Zwischen Weihnachten und Neujahr versuchen wir beide, beim Prenzlberg Open, Ruhm und Ehre für unseren Verein zu sammeln. Dies tut Silvio ständig mit dem Flügelgambit. In Spiel eins wurden ihm selbige gestutzt, aber jetzt scheint er in Fahrt zu sein. Ich startete mit 2 aus 2, und war auf Kurs Turniersieg. Aber für heute heißt es nur noch Schadensbegrenzung. Trotzdem kündige ich schon mal 2 aus 2 für den heutigen Mittwoch an.

23.12.09 - Fredersdorfer Weihnachtsblitz

Am vergangenen Wochenende fand das immerhin schon 34. Fredersdorfer Weihnachtsblitzturnier statt. Sieger wurde die TSG, nein nicht die aus Fredersdorf, sondern aus Oberschöneweide. Die zweiten und dritten Plätze gingen jeweils nach Lichtenberg an die SG bzw. Friesen Lichtenberg. Da Martin in Kassel und ich bis um 6 Uhr morgens auf einer Weihnachtsfeier war, traten wir quasi mit dem letzten Aufgebot an. Dieses schlug sich zwar wacker, musste sich aber trotzdem mit den hinteren Rängen begnügen. Parallel fand noch ein Turnier für DWZ unter 1600 und ein Turnier für Schulschach AG statt. Hier freuten sich Christoph Meiske bzw. Anton Striecks über die ersten Plätze. Im anschliessenden Einzelblitzturnier schickte ich mich an dieses zu gewinnen. Kam aber außer zu einem Glanzpunkt nicht über die Rolle des Punktelieferanten, Figureneinstellers usw. nicht hinaus. Im Stichkampf siegte Peter Hintze gegen Gregor Salzberg. Nach meinen verschwommenen Erinnerungen wurde Uwe Bittorf Dritter vor Frank Hoppe und Dr. Herbert Mayer. Vielleicht schafft es ja unser Cheforganisator noch sämtliche Tabellen hier rein zu stellen.

Bevor wir hier allen schöne Feiertage wünschen, sei den kurz entschlossenen Spielern gesagt, das man vom 27.12. bis 30.12. unbedingt das Prenzlberg Open spielen sollte. 


Also dann, frohes Fest und besinnliche Feiertage.

08.12.09 - BMM

Bevor am Montag die Blitzmeisterschaft entschieden wurde, stand am Sonntag noch BMM auf dem Spielplan.
Hierbei konnte die erste Mannschaft den Platz an der Sonne behaupten. Warum man an Ende sogar auf 5,5 Brettpunkte kam, bleibt teilweise unerklärlich. Eine herbe Pleite bekam unsere zweite Mannschaft. Trotz eines kampflosen Punktes Vorsprung wurde man mit 6 zu 2 geplättet. Und trotz einiger "Jammereien" wie ach so stark die Gegner in dieser Klasse doch seien, war auch hier natürlich wieder mehr drin. Mit einem 6 zu 2 wurde auch die dritte Mannschaft (auf dem Bild zu sehen) besiegt. Und auch hier war deutlich mehr drin. Lorenz und Tobias hatten klare Gewinnstellungen und auch Max stand richtig gut, so lange er halbwegs konzentriert spielte. Aber irgendwie fehlt hier noch die letzte Konzentration und Abgeklärtheit, um die gewonnenen Partien auch wirklich nach Hause zu fahren.
Volle Konzentration an fast allen Brettern.

08.12.09 - Blitzschachmeisterschaft 2009 entschieden

Mit dem 10. Monatsturnier ging gestern die Blitzschachmeisterschaft zu Ende. Es wurde nochmal spannend, denn im Kampf um den Titel war noch nichts entschieden, ebenso galt dies für die weitere Preisverteilung. Das Finalturnier wurde dann auch der Jahreshöhepunkt. Der erklärte Blitzgegner Andreas Steinmetz dominierte, demontierte und deklassierte das Feld der Blitzhaie. Mit nur drei abgegebenen Remisen hatte er am Ende 1,5 Punkte Vorsprung auf den neuen Blitzmeister.
Martin Sebastian sicherte sich den ersten Titel des Jahres.
Im Pokal und in der Meisterschaft im "richtigen Schach" ist noch alles offen.
Die Gesamtübersicht zur Blitzschachmeisterschaft gibt es hier