Nachrichtenarchiv

Mai 2011

11.05.11 - Geburstagskinder im Mai

Eine Menge Geburstagskinder haben wir in diesem Monat zu vermelden. Wobei es sich hierbei, teilweise offensichtlich gar nicht mehr um Kinder handelt.Lachanfall 
Bereits gestern (10.05) wurde Familie Grabosch 100 Jahre alt, da kann nicht mal Manne am 14.Mai bzw. Wolfgang am 15 Mai mithalten. Am 21.05. habe dann ich meinen Ehrentag, am 24.05. wird Martin schon wieder ein Jahr älter.
Am 27.05. haben wir mit Simon, das einzig wahre Geburstagskind, während Matthias Graap am 31.05. den Reigen vollendet. Die Maigeborenen könnten also eine eigene Mannschaft stellen, die mir unschlagbar erscheint.
Wie auch immer, wünschen wir allen viel Glück auf und neben dem Schachbrett, sowie stets die dafür nötige Gesundheit.

Am 15. Mai findet unser Kinderschachturnier im Sportlerheim Fredersdorf statt. Helfer sind immer gern gesehen und werden sicherlich benötigt. Spätestens ab 09 Uhr sollten alle vor Ort sein.

10.05.11 - Berliner Familienmeisterschaft

Am vergangenen Samstag fand die Berliner Familienmeisterschaft statt. Ich schnappte mir meinen "Lieblingsonkel" und wurde mit Martin am Ende vierter. Dabei sah es nach der 5.Runde noch soo gut aus.Winken 
Hätten wir blos die Hand gehoben, als gefragt wurde ob 5 oder 7 Runden.......... . Naja, haben wir aber nicht und so wurden wir am Ende weich. Ich kassierte noch zwei Nullen und Martin gab seinen einzigen halben Punkt ab, als er in klarer Gewinnstellung ein Turmopfer für die Galerie und die umstehenden Kiebitze aufs Brett "zauberte."
Die Kiebitze drehten sich belustigt ab, und nach weiteren Opfern reichte es nur noch zu einem glücklichen Remis.
Sämtliche Ergebnisse findet ihr hier.


Diesmal nur

02.05.11 - Das OQT hat sein Ende .........,

und damit auch das Grauen der Fredersdorfer "Schwachspieler." Zumindest konnte Simon in den letzten beiden Runden nochmal voll punkten. Ich bekam in Runde 8 und 9 "endlich" meine verdienten Nullen. Während ich die 8. Partie zu keinem Zeitpunkt verstanden habe, machte ich in Runde 9 kurzen Prozess und stellte einen Gaul hin. Eckart konnte in der letzten Runde mit einer Figur mehr, später mit Dame gegen zwei Leichtfiguren, immerhin "sehenswert" in eine Niederlage abwickeln. Zu diesem Zeitpunkt war Basti schon daheim.SchreienLachanfall
Am Ende bekommen alle Fredersdorfer Teilnehmer einen DWZ - Verlust, wobei Silvio, trotz Sieg in der letzten Runde, den größten Verlust zu erleiden hatte. Er schien mir einfach überspielt..................... .

Im Vereinspokal musste Micha, trotz überlegener Stellung, eine Niederlage gegen mich (Fehre) hinnehmen. Die weiteren Niederlagen, äh Partien von Steini gegen MatthiasJan gegen Silvio und Kay vs Arne werden dann hoffentlich am nächsten Montag folgen.Winken Eckart hat ja wie immer Freilos.