Alle Beiträge von Martin Sebastian

Nachruf

Wir trauern um unseren Wolfgang Gunkel.

Ein sympathischer, immer freundlicher und humorvoller Mensch hat uns verlassen. Viele Jahre hat er den Verein unterstützt, stand uns mit Rat und Tat zur Seite. Wir erinnern uns gerne an viele persönlichen Gespräche und Kontakte, an gemeinsam bestrittene Schachturniere, an die Freude beim Sieg und den Ärger bei einer Niederlage.

Am 13. August 2021 hat sich sein Leben nach schwerer Krankheit vollendet. In großer Dankbarkeit verabschieden wir uns von Wolfgang und werden sein Andenken in Ehren hochhalten. Auf Wiedersehen lieber Wolfgang.

Martin Sebastian

Fredersdorf-Vogelsdorf im August 2021

Drei Fredersdorfer in Rüdersdorf

Am Samstag, den 26. Juni startete nach langer Durststrecke wieder die Turnierserie in Rüdersdorf und im Gegensatz zum Vorjahr waren diesmal die Fredersdorfer sogar zu dritt vertreten.

Einer – nämlich ich – durfte aufpassen, dass alles seinen geregelten Gang geht und die beiden anderen – Kay-Uwe Arlt + Florian Weinberger – nahmen den Kampf um Pokale und Plüschtiere auf.

Nach der Anmeldung – es gab zwei Turniere – waren dann im Kinderturnier leider nur 11 dabei, im Hauptturnier aber 37 Aktive. Bei ziemlich warmem Sommerwetter ging es in beiden Turnieren sehr kämpferisch in den Wettkampf. Da die Gastgeber vom SV „Glück Auf“ Rüdersdorf – namentlich die beiden Jörgs (Zähler + Pachow) – für viel Platz im Turniersaal (die Aula der Grund-und Oberschule Rüdersdorf) und lecker Essen und Trinken gesorgt hatten, blieben kaum Wünsche offen.

So gab es bis in die 7. Runde hinein spannende Partien aber auch so manchen „Fehlpass“ zu sehen. Ich möchte hier aber vor allem auf unsere beiden Helden von der TSG eingehen. Erstmal ein großes Lob für die Teilnahme. Die Ergebnisse im Einzelnen sind der Tabelle zu entnehmen.

Kay-Uwe als 4. der Setzliste und damit einer der Favoriten konnte am Ende einen der vielen Pokale mit nach Hause nehmen. Er wird sich über den einen oder anderen verschenkten halben Punkt ärgern aber so ist es eben nach langer Spielpause.

Florian hatte am Ende einen halben Punkt weniger als Kay auf dem Konto, spielte aber sogar etwas über seinem Niveau – wenn man mal die aktuelle DWZ als Maßstab heranzieht.

Es war ein toller Samstag in Rüdersdorf, endlich wieder Schach mit echtem Gegenüber und so sollten sich alle Fredersdorfer schon mal den 21. August im Kalender vormerken, denn da steigt der nächste Freizeit-Cup in Rüdersdorf und in der Aula ist noch sehr viel Platz. Ich verspreche mal für mich, wieder dabei zu sein.

Martin Sebastian